5 Fitness-Tipps für effektives Training

Holen Sie mit den richtigen Strategien in kürzerer Zeit mehr aus Ihrem Training heraus. So werden auch Sie zum Fitness-Profi.

Trainingsdauer richtig begrenzen

Mehr als 60 Minuten am Stück sollten es nicht sein. Denn übersteigt Ihre Trainingsdauer die 60 Minuten-Grenze, gerät Ihr Körper unter Stress und schüttet das Stresshormon Cortisol aus. Dies behindert erwünschten Muskelzuwachs und Ihren Fettstoffwechsel. Trainieren Sie deshalb ohne Pausen nie länger als 60 Minuten. Gegen eine anschließende längere Entspannungsphase nach dem Training ist nichts einzuwenden.

Trainingstagebuch führen

Reflektieren Sie Ihre Trainingserfolge. Schreiben Sie über jeden Tag, an dem Sie trainiert haben. Notieren Sie auch die Tage, an denen es mal nicht so gut gelaufen ist. Wenn Sie Ihre Aufzeichnungen analysieren, können Sie schnell feststellen, wie Ihr Körper auf Ihre Trainingsreize und Trainingspausen reagiert. Das Trainingstagebuch macht Ihre Erfolge sichtbar und erhöht deutlich die Motivation. Durch Ihr selbst gesammeltes Wissen werden Sie mit der Zeit Ihr bester Co-Coach.

Trainingserfolge verdoppeln

Jeder kennt sie, jeder hat sie: Die ureigenen Problemstellen. Wenn Sie in einem bestimmten Bereich schnell Erfolge sehen wollen oder wenn die Trainingserfolge stagnieren, dann schicken Sie Ihre Muskeln doch mal in ein dreiwöchiges Trainingslager mit einem Mini-Zirkel-Programm. So geht`s:

 

Trainieren Sie immer Spieler (Agonist) und den Gegenspieler (Antagonist) in einer Trainingseinheit nacheinander. Zum Beispiel Biceps und Triceps. Dabei machen Sie keine Pausen zwischen den Sätzen. Behalten Sie Ihre gewohnten Satz- und Wiederholungszahlen bei. Durch diese Trainingsmethode sparen Sie nicht nur Zeit. Sie verdoppeln Ihren Trainingserfolg.



Dysbalancen ausgleichen

Kennen Sie Ihre Schokoladenseite? Wenn Sie beim Training feststellen, dass Ihre Arme oder Beine unterschiedlich stark sind, sollten Sie immer auf den schwächeren Muskel Rücksicht nehmen. Trainieren Sie ihn solange isoliert – zum Beispiel mit einem Satz mehr – bis die Dysbalance ausgeglichen und das Kräfteverhältnis wieder optimal hergestellt ist. Sie können dieses Verfahren auch für Ihr Kraftverhältnis zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur anwenden.

Seien Sie die Nummer 1

Das Leben besteht nicht nur aus Beruf, Familie, Finanzen und vielen Verpflichtungen. Sie sind das Leben. Ihr Leben besteht aus Beruf, Famile und Co. Stellen Sie sich immer an die erste Stelle.

 

Denn nur, wenn Sie richtig funktionieren, können Sie auch mit voller Kraft all Ihre Lebensbereiche abdecken und anderen eine Hilfe sein. Nehmen Sie sich und Ihre Fitness genauso wichtig wie alle anderen Bereiche Ihres Lebens, die Ihnen lieb und teuer sind. Sie haben nur eine Gesundheit.

 

Planen Sie deshalb feste Termine für Ihren Sport mit sich selbst und tragen Sie diese auch in Ihren Kalender ein. Geben Sie diesen Terminen dieselbe Priorität wie einem Arzttermin.




Anrufen

E-Mail

Anfahrt